Welcome

Herzlich willkommen auf Luftpiraten.de, der privaten Website von Claudia, Greta und Swen Schlobach. Luftpiraten sind bekanntlich Passagiere, die Flugzeuge erst unterwegs chartern. Um diese Spezies geht es auf dieser Website jedoch nicht. Nein, vielmehr distanzieren wir uns von diesem "Gewerbe" und be- schäftigen uns hier hauptsächlich mit Luftfahrtthemen, aber auch der Humor darf nicht zu kurz kommen.

Newsblog

14
APR
2014

Preiset die Banken



Wenig Gewinn, volle Taschen: Die Führungsriege der Deutschen Bank hat im vergangenen Jahr trotz eines sehr niedrigen Konzernergebnisses gut verdient. Die Vergütung des Vorstands stieg auf mehr als 38 Millionen Euro, allein die beiden Vorstandschefs Jain und Fitschen kamen auf je 7,5 Millionen.

1,54 Euro Stundenlohn sind keine Ausbeutung +++ Bundestag: Mindestens 123 Abgeordnete haben einen Nebenjob +++ Schavans peinlicher Doktor h.c.: Ehre gegen Geld +++ Anleihekäufe gegen Deflation: Draghi bricht das nächste Tabu +++ Janukowitschs Gold-Villa +++


13
APR
2014

Rauchzeichen vom BER



Der Brandschutz ist weiterhin der wunde Punkt auf der Dauerbaustelle BER. Schornsteine könnten das Problem mit der Entrauchungsanlage lösen. Doch bis zur Entscheidung gibt es keinen Fortschritt. Auch ein Jahr nach dem Start des Beschleunigungsprogramms "Sprint" bleibt der Brandschutz als zentrales Hindernis für die Eröffnung ungelöst.

Darüber hinaus gibt es Interpretationsprobleme zwischen der Flughafengesellschaft und Siemens. Während Flughafenchef Mehdorn vorige Woche im Verkehrsausschuss des Abge- ordnetenhauses davon sprach, es würden derzeit Kabel verlegt, um die Öffnungsklappen zu vernetzen, wollte Siemens das so nicht bestätigen.

Dafür weiß man jetzt, dass der BER nochmal 1100 Millionen Euro plus einen Audi A8 teurer wird. Eröffnet wird dann wohl auch erst 2016 - auch wenn Anfang des Jahres die Prognose noch "Ende 2014" lautete.

Männer wie Mehdorn wollen aber nichts von Problemen hören, sie wollen Lösungen, die sie dann als ihre eigenen Erfolge verkaufen können. Mehdorn gefällt sich weiter als der große Illusionskünstler und ist doch selber längst zum Teil des Problems geworden.


12
APR
2014

Mit Handtuch statt Klamotten auf der Bühne



Ja, das können nur Männer. Bei Frauen sieht sowas irgendwie unentspannter aus.


11
APR
2014

Heartbleed Supergau - der Internet-Büchsenöffner

"Heartbleed" ist eine der größten Sicherheitslücken in der Geschichte des Internets - und der US-Geheimdienst hat diesen Fehler mutmaßlich ausgenutzt. Laut Bloomberg soll die NSA seit mindestens zwei Jahren davon gewusst haben. Die US-Regierung dementiert natürlich. Aber kann man auf deren Dementis noch was geben? Die NSA darf ja sogar offiziell Sicherheits- lücken verschweigen und ausnutzen.

Heartbleed war offenbar Grundelement des Werkzeugkastens des Abhör-Dienstes - zum Beispiel, um Passwörter zu stehlen. Angriffe über Heartbleed hinterlassen keine Spuren auf dem Server. Es geht um einen winzigen Fehler in der zentralen Verschlüsselungsbibliothek von Open-SSL, die in so gut wie allem was mit "Online" zu tun hat, benutzt wird.

Dann ist es natürlich auch völlig zwecklos, wenn die deutschen E-Mail-Anbieter auf SSL-Ver- schlüsselung umsteigen, wenn die NSA oder jeder andere die Passwörter abgreifen kann. Aber wie funktioniert Heartbleed eigentlich?



10
APR
2014

F&E

Windenergie: Strom erzeugen mit Flügelschlag +++ Forscher wollen Wärmestrahlung der Erde anzapfen +++ US-Marine will Strom aus dem All zur Erde beamen +++ Zucker als Lebensver- längerer +++ Biotreibstoff ohne Biomasse +++ Toshiba zeigt transparente Lampen +++ Ohne Fleisch zum Klimaschutz +++ Bionic Kangaroo: Festo lässt einen Roboter hüpfen +++ Viersitzer Elektroauto Stella +++ Hochhäuser aus Holz: Besser als Stahl +++ Video: Perfekt simuliertes Altern +++ Land Rover mit Augmented-Reality-Motorhaube +++ Aufschieben: Die Gene sind schuld +++ Rückenschmerzen: Schlagen wir der Schwerkraft ein Schnippchen +++ Mobiler Drucker rollt auf dem Papier herum +++ Gene: Pessimistisch verdrahtet +++ Gesundheit: Die Kraft der Hülsenfrüchte +++ Übergewicht und Diabetes durch Schlafmangel +++


09
APR
2014

Neulich bei Virgin Australia



08
APR
2014

Tschüs Solidarität, hallo Ignoranz und Privilegien

Der Pilotenstreik ist erst einmal vorüber. 3800 Flüge fielen aus, ca. 75 Mio Euro Schaden sind entstanden. Das hat es noch nie gegeben. Eine Welle der Solidarität ist den Streikenden nicht entgegengeschlagen. Im Gegenteil. Angesichts eines Durchschnittslohns von 181.000 Euro kann man fragen: Was tun die Piloten? Sie maximieren ihren Profit. Unternehmer und Manager verhalten sich so. Man erwartet es geradezu von ihnen. Bei allen anderen gilt das als anstößig. Wo kämen wir hin, wenn sich jeder so verhielte wie die Eliten?

Und dann die Sache mit der Übergangsversorgung: Gemessen an der demografischen Entwicklung der Gesellschaft müsse "auch bei Piloten über eine längere Lebensarbeitszeit" gesprochen werden, sagt ein Fliegerarzt. Die ICAO erwägt deshalb sogar eine Lockerung der bisher starren Altersgrenze von 65 Jahren. Die LH-Piloten bestehen aber weiter auf dem finanziell versüßten Ausstieg mit 55. -> (Spiegel-TV-Beitrag)

Andere Piloten wollen sogar weiterfliegen und klagten gegen die starre Rente mit 55. Das Bundesverfassungsgerecht gab ihnen Recht. Menschen mit 40 machen genauso viele Fehler wie mit 70. Die älteren haben aber mehr Erfahrung. Der Held vom Hudson River, Kapitän Sullenberger war 58 - bei LH also schon ausgemustert.

Der Lufthansa-Streik betrifft nur eine Minderheit, den meisten Deutschen kann er egal sein. Nicht aber den übrigen Beschäftigten im Konzern. Sie werden von einer Elite in Geiselhaft genommen, die die veränderte Welt um sie herum ignoriert und der die Sicherung der eigenen Privilegien wichtiger ist als die Zukunft des gesamten Unternehmens. Denn bislang waren nur andere Lufthansa-Mitarbeiter vom Sparprogramm betroffen, die Piloten haben sich verweigert.

Übrigens: Vor gerade einmal 25 Jahren wurden alle Piloten einer australischen Airline wegen zu hoher Forderungen (30% Lohnsteigerung) gefeuert (Quelle 1, 2). Gottseidank gibt es in Deutschland Rechte für Streikende. Leider gibt es aber schon die ersten Nachahmer ...


07
APR
2014

Kapitalismus



06
APR
2014

Raumfahrt wird Open Source

Die US-Raumfahrtbehörde NASA will den Source Code von vielen ihrer Projekte freigeben. Dazu richtet sie eine Website ein, die im Laufe der Woche freigeschaltet wird. Mit Ausnahme der Steuerungssoftware von Raketen, soll der Programmcode von rund 1000 Softwareprojekten freigeben werden. Die NASA ermuntert die Projekte weiterzuentwickeln und als Grundlage für eigene Geschäftsideen zu nutzen.


05
APR
2014

Here we are now, entertain us!



Zwanzig Jahre ist das jetzt her. Am 05. April 1994 starb Kurt Cobain, das letzte ganz große Idol der Popmusik. Mit Cobain ist mehr gegangen als nur ein begabter Songwriter. "Mit Kurt Cobain und Nirvana war Rockmusik zum letzten Mal wirklich shocking."
Zugabe: Eines der besten MTV Unplugged Konzerte und ein Nachruf und noch einer der taz.


04
APR
2014

Catching Kirby Chambliss



03
APR
2014

Wirtschaftskrimi R1234yf

Der Klimaanlagen-Kältemittelstreit zwischen Daimler, Deutschland und der EU geht in die nächste Runde. Die Industrielobbyisten der EU wollen unbedingt das brennbare und giftige R1234yf von Honeywell/Dupont durchsetzen. Noch versucht sich Deutschland zu wehren. Wie lange hält die Vernunft noch gegen Lobbyismus, Autokratie und Selbstherrlichkeit stand?


02
APR
2014

Crosswind difficulties



01
APR
2014

Luftfahrt-News

Stratobus: Ein Luftschiff als Drohne und Satellit zugleich +++ Die Geier der Luftfahrt +++ Etihad-Chef Hogan: Der Gierige vom Golf +++ Boeing beim Landeanflug dreimal von Blitz getroffen +++ Air France verkauft CityJet an Wöhrl +++ AB ringt um ihre Zukunft +++ Bezahlt ist bezahlt - das ziehen wir jetzt durch! +++ Harte Landung in Narita +++ Zu wenig Sprit: A380 muss zwischenlanden +++ Byebye LH Systems AG +++ Mann bedroht Lufthansa-Stewardess mit Rasierklinge +++ Sardinenbüchse: Airbus plant Elferreihe für A380 +++


31
MAR
2014

Gemein



30
MAR
2014

Nicht vergessen!

Heute Nacht werden die Waagen um 10 kg zurückgestellt. Auf Sommergewicht.


29
MAR
2014

Wer ist auch Ingenieur und kennt solche Diskussionen?



28
MAR
2014

Die unerträgliche Attitüde der Lufthansa-Piloten

Zehn Prozent mehr Gehalt, Ruhestand mit 55 Jahren: Piloten der Lufthansa gehören zu den Topverdienern - und wollen dennoch mit ihrem Streik hart arbeitende Menschen ausbremsen. Den "Herren der Lüfte" sind ihre alten Privilegien zu Kopf gestiegen.

Am Sparprogramm Score, mit dem das Unternehmen gerade versucht, sich der wachsenden Konkurrenz durch Billigflieger und Golf-Airlines zu erwehren, haben die Herren der Lüfte bislang nicht teilgenommen. Trotzdem wollen sie nun wieder mehr Gehalt und drohen mit Streik, weil der Arbeitgeber erst 2016 ein Plus von drei Prozent bezahlen will.

Drei Tage Streik und mindestens 3800 gestrichenen Flüge haben nicht mehr viel mit Druck- erzeugung, sondern eher mit Wirtschaftssabotage einer starken Lobbygruppe zu tun.



Die Piloten der Lufthansa sollten sich daher nicht wundern, wenn die Verantwortlichen im Konzern mit immer begehrlicheren Blicken auf Drohnen schauen und sich fragen, wie lange sie noch auf die Herrschaften am Steuerknüppel angewiesen sein werden. Der technische Fort- schritt hat jedenfalls keine Ehrfurcht vor dem Cockpit. Drohnen fliegen jetzt schon unbemannt und auch die Pläne, Autos unabhängiger vom Fahrer zu machen, schreiten täglich voran.


27
MAR
2014

Wird der Fön-Flügel endlich realisiert?



Die Idee ist mehr als 150 Jahre alt: ein Flugzeug, das mithilfe eines Ventilators fliegt. Der Tüftler Pat Peebles arbeitet seit zwei Jahrzehnten an seinem Projekt – und bekommt nun Unter- stützung aus Deutschland. Mehr Bilder gibts hier ...


26
MAR
2014

Merke:



25
MAR
2014

Das Alte Testament wieder konsequenter auslegen

Der Hintergrund zu folgendem Text: Laura Schlessinger ist eine US-Radio-Moderatorin, die Leuten, die in ihrer Show anrufen, Ratschläge erteilt. Kürzlich sagte sie, als achtsame Christin, dass Homosexualität unter keinen Umständen befürwortet werden kann, da diese nach Leviticus 18:22 ein Gräuel wäre. Der folgende Text ist ein offener (und unterhaltsamer) Brief eines US-Bürgers an Dr. Laura, der im Internet verbreitet wurde. Danke für den Beitrag Richard.

Liebe Dr. Laura,

vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche das Wissen mit so vielen anderen wie nur möglich zu teilen, wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Moses 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Gräuel handelt. Ende der Debatte. Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind:

1. Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?

2. Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?

3. Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist, wie kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.

4. Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, dass würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

5. Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, dass er getötet werden muß. Allerdings: Bin ich moralisch verpflichtet ihn eigenhändig zu töten?

6. Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Gräuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Gräuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?

7. In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich Lesebrillen trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt’s hier ein wenig Spielraum?

8. Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?

9. Ich weiß aus Lev. 11:16-8, dass das Berühren der Haut eines toten Schweins mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?

10. Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19, weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüber hinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20:14).

Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, dass Sie uns behilflich sein können. Und vielen Dank nochmals dafür, dass Sie uns daran erinnern, dass Gottes Wort ewig und unabänderlich ist.

Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan Jake


24
MAR
2014

Sowas braucht der Mann von Welt



Saudi Prince buys off a fully customized Airbus A380 for $500 Million ...


23
MAR
2014

MH370 aktuell

Spiegel-TV: Flug MH370 +++ Verbrannt, entführt, abgeschossen - Theorien zu Flug MH370 +++ Die vielleicht waghalsigste Theorie +++ Auch australische Crew sichtet verdächtiges Treibgut +++

Mehr Luftfahrt-News:  Segelflug soll Weltkulturerbe werden +++ Drohnen, die wie Vögel im Schwarm fliegen +++ Zoff um Ariane Rakete +++ Kauft Etihad Air Berlin von der Börse? +++ Spicejet: Piloten nach Tanzvorfall an Bord beurlaubt +++ Mehdorn will Flughafen zu Ende führen +++ PAL-V - der Carcopter +++ 80 Flugzeuge spurlos verschwunden +++ Reiserecht: Biene ist außergewöhnlicher Umstand +++ Neue Tarnkappendrohne +++


22
MAR
2014

Geheimtipp:



21
MAR
2014

Physikalische Sensation!

Hubschrauber fliegen selbst nicht - sie werden nur aufgrund ihrer Häßlichkeit von der Erde abgestoßen. Lange Zeit war dies nur ein kühnes Postulat, doch nun konnte mit einer Mi-24 der zweifelsfreie Nachweis erbracht werden - auch mit ausgekuppeltem Rotor kann ein Drehflügler ausgezeichnet fliegen. Nur aus Sicherheitserwägungen wurde der Heckrotor bei diesem ersten Test noch nicht deaktiviert, da bislang noch nicht alle physikalischen Zusammenhänge des Hubschrauberflugs vollständig verstanden sind ;-)



20
MAR
2014

Anker und Totenköpfe heute

Längst haben nicht mehr nur Matrosen und Gefangene eine Tätowierung, sondern auch Schüler und Studenten. Tätowierer ist ein Job mit Verantwortung. Dabei braucht es keine Ausbildung, um Tinte unter die Haut zu bringen. Wer von Tattoos leben will, benötigt nur einen Gewerbeschein und eine Nadel. Künstlerisches Geschick ist aber auch nicht von Nachteil ...







19
MAR
2014

Flugzeug-Knigge: Parfum gegen Pups

Was tun, wenn es im Flieger schlecht riecht oder der Sitznachbar die Armlehnen in Beschlag nimmt? Ist Essensnachschlag für mich drin? Wer hat die Herrschaft über die Fensterrollos? Drei Kabinenprofis antworten auf zehn Benimmfragen.


18
MAR
2014

Luftverkehr ist Kunst



17
MAR
2014

Sehenswertes

Dirigieren wie ein Boss - Eine 3-jährige macht’s vor +++ Ein Delfin, der sich von einem Taucher von Angelsehne befreien lässt +++ New-York-Panoramafoto: Traumblick vom One World Trade Center +++ Hundehütte im Doppeldeckerbus-Design +++ Eine Uhr die die Zeit schreibt +++ Wir bauen uns eine Wasserstoffbombe +++ Upcycling - Neue Möbel aus alten Kram +++ Schöner unser Schilderwald +++ Ein Mann knackt mehr als 155 Walnüsse mit dem Kopf +++ First Kiss: Wenn sich sich wildfremde zum Knutschen treffen +++


16
MAR
2014

Merke:



15
MAR
2014

Das wars! Hoeneß weg und jetzt auch noch Harald Schmidt

Wann übertrifft schonmal die Güte der Kopie die des Originals? Selten ist das der Fall. Dirty Harry war so ein Beispiel. Die Harald-Schmidt-Show war einst der TV-Kamin der deutschen Bildungsbürger, nun tritt er fast lautlos ab. Seit seine praktisch unter Ausschluss der Öffent- lichkeit laufende Show beim Bezahlsender Sky war, verpuffte das Intellektuellen-Entertainment. Seine allerletzte Show wurde nun aber auf Youtube gestreamt.



14
MAR
2014

Luftfahrt-News

Wird MH370 je gefunden werden? Satelliten-Signale deuten auf einen stundenlangen Flug hin. Die Suche nach der Maschine verlagert sich nach Westen. Experten glauben aber nicht an eine geglückte Landung.

Das mysteriöse Verschwinden des malaysischen Flugzeugs am Samstag wirft die Frage auf, ob die heutige Methode der Datensammlung auf Flügen noch zeitgemäß ist. Sollen Daten weiterhin in der Black Box gesammelt werden - oder müssten Flugzeuge vielmehr auf ein Daten-Streaming in Echtzeit umrüsten? Technische Hürden gibt es keine. Aber die Airlines werden es nicht freiwillig tun.

Mehr Luftfahrt-News:  Die Privat-Concorde für Superreiche +++ 14 Jahre Haft für Laserattacke +++ Punkte in Flensburg können Piloten-Lizenz gefährden +++ Klassenkampf in der Luftfahrt +++ LH erlaubt Handynutzung im Flugzeug +++ Zwei Drittel der Deutschen wollen im Flugzeug Handy nutzen +++ Venezuela schuldet der LH 100 Mio Dollar +++ Kassel-Calden braucht neuen Chef +++ Mehdorn stellt BER bei strengerem Nachtflugverbot infrage +++ Zweifel an Mehdorns Passagierprognose für BER +++ BER will Weiterbetrieb des alten DDR-Zentralflughafen +++ Köln/Bonn: Zwölf Fluggäste in Shuttlebus vergessen +++ FRA: Zahlenspiele um Terminal 3 +++

zum Newsblog Archiv

nach oben

  
drucken   |   gästebuch   |   kontakt   |   impressum