Welcome

Herzlich willkommen auf Luftpiraten.de, der privaten Website von Claudia, Greta und Swen Schlobach. Luftpiraten sind bekanntlich Passagiere, die Flugzeuge erst unterwegs chartern. Um diese Spezies geht es auf dieser Website jedoch nicht. Nein, vielmehr distanzieren wir uns von diesem "Gewerbe" und be- schäftigen uns hier hauptsächlich mit Luftfahrtthemen, aber auch der Humor darf nicht zu kurz kommen.

Newsblog

24
APR
2014

Nachdenken



23
APR
2014

Fliegerei für Männer

Ice Pilots ist eine 13-teilige Reality-Doku-Serie über die unorthodoxe Buffalo Airways und ihre Mitarbeiter. Die in Yellowknife, im Norden Kanadas stationierte Airline, fliegt große museums- reife Propeller-Flugzeuge aus dem 2. Weltkrieg unter härtesten Bedingungen. Eine ihrer Curtiss C-46 flog in den 50er Jahren schon für Lufthansa.

Die Arbeit jenseits 60°N ist aber genau das Gegenteil der Fliegerei mit einem LH-Airbus. Die Männer fliegen zu entfernten Außenposten, um sie mit lebenswichtigen Gütern zu versorgen. Die Rookie Piloten trotzen eisigen Temperaturen, Unwettern und Pannen. Prädikat: Absolut sehenswert für Fans fliegenden Altmetalls ganz ohne FMS und FADEC.



Ich hoffe Spiegel-TV produziert auch noch die restlichen 10 Folgen in deutsch ...

Folge 1:  Buffalo Air Folge 8:  Die 65 Dollar-Torte
Folge 2:  Stress für Buffalo Air Folge 9:  Quer über den Atlantik
Folge 3:  Arnies Horrorgeburtstag Folge 10:  Dünnes Eis
Folge 4:  Ein dickes Geschäft Folge 11:  Absturz
Folge 5:  Extreme Bedingungen Folge 12:  Folgenschwere Entscheidung
Folge 6:  Der Langstreckenflug Folge 13:  Der Traum vom Fliegen
Folge 7:  Das Ende?


22
APR
2014

Ohne Titel aber in HD (Vollbild)



21
APR
2014

Ryanair: Passagiere schlagen zurück

Wenn es darum geht, Kunden nach allen Regeln der Kunst abzuziehen, entwickelte Ryanair über die Jahre einen nahezu verbissenen Ehrgeiz. Zum Beispiel beim Übergepäck. Doch jetzt kann der Kunde zurückschlagen: Mit einem Kleidungsstück, das per Definition als Mantel durchgeht, aber bis zu 30 Kilo Gepäck auf seine Taschen verteilen kann. Nicht nur interessant für Drogenkuriere. Siehe Video ...


20
APR
2014

Kinder von heute: Was ist ein Walkman?

Mit dem Walkman, dem Lieblings-Gadget der analogen Jugend in den 80er Jahren, lernte die mobile Gesellschaft laufen. 30 Jahre später sind die Geräte schon wieder aus dem Alltag verschwunden und dementsprechend merkwürdig finden denn auch Kinder von heute das mobile Kassettenabspielgerät. Und was zur Hölle sind überhaupt Kassetten?



Zugabe:  Die selbe iPhone-Generation konfrontiert mit einem Wählscheiben-Telefon.

Nachtrag für die Jugend von heute:  Die Musikkassette ist ein sterbendes Medium. Jeden Tag siecht es dahin, humpelt stetig dem großen Elefantenfriedhof vergessener Aufnahmemedien entgegen. Dort wird es sich einen Platz für den ewigen Schlaf suchen. Vielleicht neben dem DAT oder seiner langjährigen Weggefährtin, der großen VHS-Kassette. Quelle Spiegel


19
APR
2014

Man(n) trägt wieder Bauch!

Frühjahr 2014: Es ist, zugegeben, keine ganz einfache Zeit für Bäuche und diejenigen, die be- haupten, dass sie cool sind. Durch die westliche Welt laufen so viele von Power-Yoga, Pilates und makrobiotischem Essen gestählte Männer wie nie zuvor, und es lässt sich schwerlich sagen, dass sie alle schlecht aussehen.

Doch wollen Frauen Männer die zum Abendessen Salat bestellen? Oder finden Frauen auch die Männer attraktiv, die es ein bisschen gemütlicher angehen lassen und dafür ein lässiges Grinsen im Gesicht stehen haben? Kann man sagen, dass sich mit einem Bäuchlein ganz konkret auch Frauen anlocken lassen, oder ist das männliches Wunschdenken? Hier gibt es die objektive Aufarbeitung dieser wichtigen Fragestellung.

Achja - auch Bärte und Stoppeln (an Männern) sind wieder angesagt. Passt doch alles!


18
APR
2014

C'est la vie



17
APR
2014

Berlusconi geht ein bisschen ins Altenheim

Der Cavaliere hat sich wieder mal aus der Affäre gezogen: Aus vier Jahren Haftstrafe werden vier Wochenstunden Sozialdienst, abzuleisten im Seniorenheim. Der Ex-Regierungschef hat Italiens politische Klasse immer noch im Griff - auch die Justiz.

Da war Sixt-Werbeonkel wohl etwas zu voreilig. Man weiß ja gar nicht genau für wen nun die Strafe größer ist, für Berlusconi oder die Senioren?

Dafür geht ein Anderer in den Knast: Wegen Zusammen- arbeit mit der Mafia muss Berlusconi-Weggefährte Dell'Utri ins Gefängnis. Doch der Ex-Senator setzte sich mit einer aberwitzigen Ausrede ins Ausland ab. Lesenswert!

Nach Redaktionsschluß: Gut unterrichtete Kreise wissen bereits zu berichten, daß das Seniorenheim in Wirklichkeit wohl ein Nonnenkloster ist. Im Kloster "Santa Susanna Immaculata" leben vor allem junge Nonnen im Alter von 15 bis 28 Jahren. Berlusconi, der wegen Steuerhinterziehung ursprünglich zu vier Jahren Haft verurteilt wurde, erklärte nach der Nennung des tatsächlichen Strafmaßes zerknirscht: "Ich nehme diese harte, aber gerechte Strafe an."


16
APR
2014

Thunderstruck



Wer das Original aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht kennen sollte, hier isses ...



15
APR
2014

Luftfahrt-News

Passagier wollte Tür während des Flugs öffnen +++ F-18 startet von einer Straße +++ Alitalia wehrt sich gegen das Geld der Etihad +++ Flugzeugsitze: Niemand will mehr über den Sitznachbarn klettern +++ Darpa vergibt Aufträge für innovative Senkrechtstarter +++ Bessere Turbulenzvorhersage für Piloten +++ Wirbelwarner soll Fliegen sicherer machen +++ Indische Boeing über Deutschland kurzzeitig ohne Lotsen-Kontakt +++ Transaero A38 mit 652 Sitzen +++ Flugausfall wegen technischem DefektPassagieren steht Geld zu +++ Southwest stellt 737 mit Split-Scimitar-Winglets vor +++ Europäer wollen Mini-Shuttle starten +++ So entsteht der Sparflieger A350 +++ Flugsicherung will Tower an kleineren Flughäfen schließen +++ Boeing stoppt C-17 Produktion früher +++ Segelflug-WM 2014: Wasserlandung trainieren +++ LH: Geiselnahme mit Rasiermesser +++ Video: The KLM Operational Control Centre +++


14
APR
2014

Preiset die Banken



Wenig Gewinn, volle Taschen: Die Führungsriege der Deutschen Bank hat im vergangenen Jahr trotz eines sehr niedrigen Konzernergebnisses gut verdient. Die Vergütung des Vorstands stieg auf mehr als 38 Millionen Euro, allein die beiden Vorstandschefs Jain und Fitschen kamen auf je 7,5 Millionen.

Die Gehälter der Dax-Aufsichtsräte sind seit 2004 um fast 90 Prozent gestiegen +++ 1,54 Euro Stundenlohn sind keine Ausbeutung +++ Bundestag: Mindestens 123 Abgeordnete haben einen Nebenjob +++ Schavans peinlicher Doktor h.c.: Ehre gegen Geld +++ Anleihekäufe gegen Deflation: Draghi bricht das nächste Tabu +++ Janukowitschs Gold-Villa +++


13
APR
2014

Rauchzeichen vom BER



Der Brandschutz ist weiterhin der wunde Punkt auf der Dauerbaustelle BER. Schornsteine könnten das Problem mit der Entrauchungsanlage lösen. Doch bis zur Entscheidung gibt es keinen Fortschritt. Auch ein Jahr nach dem Start des Beschleunigungsprogramms "Sprint" bleibt der Brandschutz als zentrales Hindernis für die Eröffnung ungelöst.

Darüber hinaus gibt es Interpretationsprobleme zwischen der Flughafengesellschaft und Siemens. Während Flughafenchef Mehdorn vorige Woche im Verkehrsausschuss des Abge- ordnetenhauses davon sprach, es würden derzeit Kabel verlegt, um die Öffnungsklappen zu vernetzen, wollte Siemens das so nicht bestätigen.

Dafür weiß man jetzt, dass der BER nochmal 1100 Millionen Euro plus einen Audi A8 teurer wird. Eröffnet wird dann wohl auch erst 2016 - auch wenn Anfang des Jahres die Prognose noch "Ende 2014" lautete. Insgesamt könnten es wohl acht Milliarden werden.

Männer wie Mehdorn wollen aber nichts von Problemen hören, sie wollen Lösungen, die sie dann als ihre eigenen Erfolge verkaufen können. Mehdorn gefällt sich weiter als der große Illusionskünstler und ist doch selber längst zum Teil des Problems geworden.


12
APR
2014

Mit Handtuch statt Klamotten auf der Bühne



Ja, das können nur Männer. Bei Frauen sieht sowas irgendwie unentspannter aus.


11
APR
2014

Heartbleed Supergau - der Internet-Büchsenöffner

"Heartbleed" ist eine der größten Sicherheitslücken in der Geschichte des Internets - und der US-Geheimdienst hat diesen Fehler mutmaßlich ausgenutzt. Laut Bloomberg soll die NSA seit mindestens zwei Jahren davon gewusst haben. Die US-Regierung dementiert natürlich. Aber kann man auf deren Dementis noch was geben? Die NSA darf ja sogar offiziell Sicherheits- lücken verschweigen und ausnutzen.

Heartbleed war offenbar Grundelement des Werkzeugkastens des Abhör-Dienstes - zum Beispiel, um Passwörter zu stehlen. Angriffe über Heartbleed hinterlassen keine Spuren auf dem Server. Es geht um einen winzigen Fehler in der zentralen Verschlüsselungsbibliothek von Open-SSL, die in so gut wie allem was mit "Online" zu tun hat, benutzt wird.

Dann ist es natürlich auch völlig zwecklos, wenn die deutschen E-Mail-Anbieter auf SSL-Ver- schlüsselung umsteigen, wenn die NSA oder jeder andere die Passwörter abgreifen kann. Aber wie funktioniert Heartbleed eigentlich?



10
APR
2014

F&E

Windenergie: Strom erzeugen mit Flügelschlag +++ Forscher wollen Wärmestrahlung der Erde anzapfen +++ US-Marine will Strom aus dem All zur Erde beamen +++ Zucker als Lebensver- längerer +++ Biotreibstoff ohne Biomasse +++ Toshiba zeigt transparente Lampen +++ Ohne Fleisch zum Klimaschutz +++ Bionic Kangaroo: Festo lässt einen Roboter hüpfen +++ Viersitzer Elektroauto Stella +++ Hochhäuser aus Holz: Besser als Stahl +++ Video: Perfekt simuliertes Altern +++ Land Rover mit Augmented-Reality-Motorhaube +++ Aufschieben: Die Gene sind schuld +++ Rückenschmerzen: Schlagen wir der Schwerkraft ein Schnippchen +++ Mobiler Drucker rollt auf dem Papier herum +++ Gene: Pessimistisch verdrahtet +++ Gesundheit: Die Kraft der Hülsenfrüchte +++ Übergewicht und Diabetes durch Schlafmangel +++


09
APR
2014

Neulich bei Virgin Australia



08
APR
2014

Tschüs Solidarität, hallo Ignoranz und Privilegien

Der Pilotenstreik ist erst einmal vorüber. 3800 Flüge fielen aus, ca. 75 Mio Euro Schaden sind entstanden. Das hat es noch nie gegeben. Eine Welle der Solidarität ist den Streikenden nicht entgegengeschlagen. Im Gegenteil. Angesichts eines Durchschnittslohns von 181.000 Euro kann man fragen: Was tun die Piloten? Sie maximieren ihren Profit. Unternehmer und Manager verhalten sich so. Man erwartet es geradezu von ihnen. Bei allen anderen gilt das als anstößig. Wo kämen wir hin, wenn sich jeder so verhielte wie die Eliten?

Und dann die Sache mit der Übergangsversorgung: Gemessen an der demografischen Entwicklung der Gesellschaft müsse "auch bei Piloten über eine längere Lebensarbeitszeit" gesprochen werden, sagt ein Fliegerarzt. Die ICAO erwägt deshalb sogar eine Lockerung der bisher starren Altersgrenze von 65 Jahren. Die LH-Piloten bestehen aber weiter auf dem finanziell versüßten Ausstieg mit 55. -> (Spiegel-TV-Beitrag)

Andere Piloten wollen sogar weiterfliegen und klagten gegen die starre Rente mit 55. Das Bundesverfassungsgerecht gab ihnen Recht. Menschen mit 40 machen genauso viele Fehler wie mit 70. Die älteren haben aber mehr Erfahrung. Der Held vom Hudson River, Kapitän Sullenberger war 58 - bei LH also schon ausgemustert.

Der Lufthansa-Streik betrifft nur eine Minderheit, den meisten Deutschen kann er egal sein. Nicht aber den übrigen Beschäftigten im Konzern. Sie werden von einer Elite in Geiselhaft genommen, die die veränderte Welt um sie herum ignoriert und der die Sicherung der eigenen Privilegien wichtiger ist als die Zukunft des gesamten Unternehmens. Denn bislang waren nur andere Lufthansa-Mitarbeiter vom Sparprogramm betroffen, die Piloten haben sich verweigert.

Übrigens: Vor gerade einmal 25 Jahren wurden alle Piloten einer australischen Airline wegen zu hoher Forderungen (30% Lohnsteigerung) gefeuert (Quelle 1, 2). Gottseidank gibt es in Deutschland Rechte für Streikende. Leider gibt es aber schon die ersten Nachahmer ...


07
APR
2014

Kapitalismus



06
APR
2014

Raumfahrt wird Open Source

Die US-Raumfahrtbehörde NASA will den Source Code von vielen ihrer Projekte freigeben. Dazu richtet sie eine Website ein, die im Laufe der Woche freigeschaltet wird. Mit Ausnahme der Steuerungssoftware von Raketen, soll der Programmcode von rund 1000 Softwareprojekten freigeben werden. Die NASA ermuntert die Projekte weiterzuentwickeln und als Grundlage für eigene Geschäftsideen zu nutzen.


05
APR
2014

Here we are now, entertain us!



Zwanzig Jahre ist das jetzt her. Am 05. April 1994 starb Kurt Cobain, das letzte ganz große Idol der Popmusik. Mit Cobain ist mehr gegangen als nur ein begabter Songwriter. "Mit Kurt Cobain und Nirvana war Rockmusik zum letzten Mal wirklich shocking."
Zugabe: Eines der besten MTV Unplugged Konzerte und ein Nachruf und noch einer der taz.


04
APR
2014

Catching Kirby Chambliss



03
APR
2014

Wirtschaftskrimi R1234yf

Der Klimaanlagen-Kältemittelstreit zwischen Daimler, Deutschland und der EU geht in die nächste Runde. Die Industrielobbyisten der EU wollen unbedingt das brennbare und giftige R1234yf von Honeywell/Dupont durchsetzen. Noch versucht sich Deutschland zu wehren. Wie lange hält die Vernunft noch gegen Lobbyismus, Autokratie und Selbstherrlichkeit stand?


02
APR
2014

Crosswind difficulties



01
APR
2014

Luftfahrt-News

Stratobus: Ein Luftschiff als Drohne und Satellit zugleich +++ Die Geier der Luftfahrt +++ Etihad-Chef Hogan: Der Gierige vom Golf +++ Boeing beim Landeanflug dreimal von Blitz getroffen +++ Air France verkauft CityJet an Wöhrl +++ AB ringt um ihre Zukunft +++ Bezahlt ist bezahlt - das ziehen wir jetzt durch! +++ Harte Landung in Narita +++ Zu wenig Sprit: A380 muss zwischenlanden +++ Byebye LH Systems AG +++ Mann bedroht Lufthansa-Stewardess mit Rasierklinge +++ Sardinenbüchse: Airbus plant Elferreihe für A380 +++


31
MAR
2014

Gemein



30
MAR
2014

Nicht vergessen!

Heute Nacht werden die Waagen um 10 kg zurückgestellt. Auf Sommergewicht.


29
MAR
2014

Wer ist auch Ingenieur und kennt solche Diskussionen?



28
MAR
2014

Die unerträgliche Attitüde der Lufthansa-Piloten

Zehn Prozent mehr Gehalt, Ruhestand mit 55 Jahren: Piloten der Lufthansa gehören zu den Topverdienern - und wollen dennoch mit ihrem Streik hart arbeitende Menschen ausbremsen. Den "Herren der Lüfte" sind ihre alten Privilegien zu Kopf gestiegen.

Am Sparprogramm Score, mit dem das Unternehmen gerade versucht, sich der wachsenden Konkurrenz durch Billigflieger und Golf-Airlines zu erwehren, haben die Herren der Lüfte bislang nicht teilgenommen. Trotzdem wollen sie nun wieder mehr Gehalt und drohen mit Streik, weil der Arbeitgeber erst 2016 ein Plus von drei Prozent bezahlen will.

Drei Tage Streik und mindestens 3800 gestrichenen Flüge haben nicht mehr viel mit Druck- erzeugung, sondern eher mit Wirtschaftssabotage einer starken Lobbygruppe zu tun.



Die Piloten der Lufthansa sollten sich daher nicht wundern, wenn die Verantwortlichen im Konzern mit immer begehrlicheren Blicken auf Drohnen schauen und sich fragen, wie lange sie noch auf die Herrschaften am Steuerknüppel angewiesen sein werden. Der technische Fort- schritt hat jedenfalls keine Ehrfurcht vor dem Cockpit. Drohnen fliegen jetzt schon unbemannt und auch die Pläne, Autos unabhängiger vom Fahrer zu machen, schreiten täglich voran.


27
MAR
2014

Wird der Fön-Flügel endlich realisiert?



Die Idee ist mehr als 150 Jahre alt: ein Flugzeug, das mithilfe eines Ventilators fliegt. Der Tüftler Pat Peebles arbeitet seit zwei Jahrzehnten an seinem Projekt und bekommt nun Unterstützung aus Deutschland. Mehr Bilder gibts hier ...


26
MAR
2014

Merke:



25
MAR
2014

Das Alte Testament wieder konsequenter auslegen

Der Hintergrund zu folgendem Text: Laura Schlessinger ist eine US-Radio-Moderatorin, die Leuten, die in ihrer Show anrufen, Ratschläge erteilt. Kürzlich sagte sie, als achtsame Christin, dass Homosexualität unter keinen Umständen befürwortet werden kann, da diese nach Leviticus 18:22 ein Gräuel wäre. Der folgende Text ist ein offener (und unterhaltsamer) Brief eines US-Bürgers an Dr. Laura, der im Internet verbreitet wurde. Danke für den Beitrag Richard.

Liebe Dr. Laura,

vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche das Wissen mit so vielen anderen wie nur möglich zu teilen, wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Moses 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Gräuel handelt. Ende der Debatte. Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind:

1. Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?

2. Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?

3. Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist, wie kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.

4. Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, dass würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

5. Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, dass er getötet werden muß. Allerdings: Bin ich moralisch verpflichtet ihn eigenhändig zu töten?

6. Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Gräuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Gräuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?

7. In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich Lesebrillen trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt's hier ein wenig Spielraum?

8. Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?

9. Ich weiß aus Lev. 11:16-8, dass das Berühren der Haut eines toten Schweins mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?

10. Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19, weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüber hinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20:14).

Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, dass Sie uns behilflich sein können. Und vielen Dank nochmals dafür, dass Sie uns daran erinnern, dass Gottes Wort ewig und unabänderlich ist.

Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan Jake

zum Newsblog Archiv

nach oben

  
drucken   |   gästebuch   |   kontakt   |   impressum